Dichter:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Themen:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z

Heimliche Liebe Gedichte

Johann Wolfgang von Goethe    (Liebesgedichte)
Mit einem gemalten Band


Kleine Blumen,  kleine Blätter
Streuen mir mit leichter Hand
Gute junge Frühlingsgötter
Tändelnd auf ein luftig Band.

Zephir,  nimms auf deine Flügel,
Schlings um meiner Liebsten Kleid;
Und so tritt sie vor den Spiegel
All in ihrer Munterkeit.

Sieht mit Rosen sich umgeben,
Selbst wie eine Rose jung.
Einen Blick,  geliebtes Leben!
Und ich bin belohnt genug.

Fühle,  was dies Herz empfindet,
Reiche frei mir deine Hand,
Und das Band, das uns verbindet,
Sei kein schwaches Rosenband!

top

Joseph von Eichendorff    (heimliche Liebe)
Verschwiegene Liebe


Über Wipfel und Saaten
In den Glanz hinein -
Wer mag sie erraten,
Wer holte sie ein?
Gedanken sich wiegen,
Die Nacht ist verschwiegen,
Gedanken sind frei.

Errät' es nur eine,
Wer an sie gedacht,
Beim Rauschen der Haine,
Wenn niemand mehr wacht,
Als die Wolken, die fliegen -
Mein Lieb ist verschwiegen
Und schön wie die Nacht.

Christian Parisius(Kurze heimliche Liebesgedichte)
So, wie du mich leise berührst


So
Wie du mich leise
Berührst
Heimlich
Der erste Frühlingstag
Verführst
Den Sommer
liebkost

Im Herbst
mit allen Sinnen
uns erleben

top

Clara Roselli    (heimliche Liebe)
Wir haben uns etwas zu sagen


Wir haben uns etwas zu sagen
über sekunden
brachen grenzen
zwischen
blick und blick
zufälle des nebeneinanderlebens

Wir haben und etwas zu sagen
zwischen haut und haut
im ersten moment
alles verschenkt
nichts wollte ich
behalten

Johann Wolfgang von Goethe   (heimliche Liebe)
Sag ichs euch, geliebte Bäume


Sag ichs euch, geliebte Bäume?
Die ich ahndevoll gepflanzt,
Als die wunderbarsten Träume
Morgenrötlich mich umtanzt.
Ach, ihr wisst es, wie ich liebe,
Die so schön mich wiederliebt,
Die den reinsten meiner Triebe
Mir noch reiner wiedergibt.
Wachset wie aus meinem Herzen,
Treibet in die Luft hinein,
Denn ich grub viel Freud und Schmerzen
Unter eure Wurzeln ein.
Bringet Schatten, traget Früchte,
Neue Freude jeden Tag;
Nur dass ich sie dichte, dichte,
Dicht bei ihr genießen mag.

top

Levrai  (Kurze, heimliche Liebesgedichte)
Wär ich doch Wind


Wär ich doch Wind
oder wär ich Schatten
der zärtlich deine Wange streicht
Tage die wir heimlich hatten
ein Sehnen das wohl niemals weicht
ich lasse dich nicht - vielleicht
weil wir bereits verlassen sind

Levrai   (Kurze heimliche Liebesgedichte)
Heimliche Liebe


Dich leichtberühren
Dass niemand es sieht
Dich leisebesuchen
Dass der tag weiterzieht
Dann still  mit dir sprechen
Dass die zeit vor uns flieht

top

Christian Parisius   (Kurze heimliche Liebesgedichte)
Fühlen


Lippe fühlte heimlich eine Lippe
Eine Zunge liebt diese Klippe
Lippe auf Wangen
Bangen um den nächstenKuss

Zunge auf Zunge schwören
immer einander gehören
Lippe auf Liedern
Betteln um Genuss

top

Christian Parisius (heimliche Liebesgedichte, kurz)
Entzückende Seelenfeuer


Entrückende Seelenfeuer
Entzückender Nähe
Verzückende Haut

In deinen Berührungen
Lächelt die Sonne
Liebt der Mond den Frühling

Entfernt und doch gefunden

top

Clara Roselli(heimliche Liebe, Liebesgedichte)
Deine geträumten Küsse


Deine geträumten Küsse
sind angekommen
will sie auch nicht gegen andere tauschen
hoffe auch auf die sanften, rauchigen,
getupften, feuchten, innigen,
gedrückten, gezupften und
all die anderen Küsse,
für die war die Zeit noch nicht reif

Clara Roselli   (heimliche Liebe, Liebesgedichte)
Mein Geliebter


Mein Geliebter
Eine smsheute,
das ist nicht viel,
Aber ändert es etwas?
Ich vermisse dich,
nichts ist in der Gewohnheit
untergegangen dem Alltag
unter die Räder gekommen,
nicht weniger an dich gedacht,
nicht weniger dich herbeigesehnt,
nicht weniger das Leben für etwas verantwortlich gemacht,
etwas Zeit zu stehlen, um dir nahe sein zu können
wenn du es nicht bist, wer dann
Weil du so bist, und manchmal anders,
und muss dich doch wieder gehen lassen

top

Novalis ( heimliche Liebe)
Das süßeste Leben


Lieblich murmelt meines Lebensquelle
Zwischen Rosenbüschen schmeichelnd hin,
Wenn ich eines Fürsten Liebling bin,
Unbeneidet auf der hohen Stelle;

Und von meiner stolzen Marmorschwelle
Güte nicht,die Herzenszauberin
Und die Liebe, aller Siegerin
Flieht zu einer Hütte oder Zelle

Süßer aber schleicht sie sich davon
Wenn ich unter traurenden Ruinen
Efeugleich geschmiegt an Karoline

Wehmutlächelnd les im Oberon
Oder bei der milchgefüllten Schale
Bürgers Lieder sing im engen Tale.

top

Justinus Kerner  (heimliche Liebesgedichte)
Stille Liebe


Könnt' ich dich in Liedern preisen,
Säng' ich dir das längste Lied.
Ja, ich würd' in allen Weisen
Dich zu singen nimmer müd'!

Doch was immer mich betrübte,
Ist, dass ich nur immer stumm
Tragen kann dich, Herzgeliebte,
In des Busens Heiligtum.

Dieser Schmerz hat mich bezwungen,
Dass ich sang dies kleine Lied,
Doch von bitterm Leid durchdrungen,
Dass noch keins auf dich geriet.

Frühlingsgedichte   -   Sommergedichte   -   Herbstgedichte    -    Weihnachtsgedichte

top